Gruene Liga

Termine


Seite:

Tag gegen Lärm – International Noise Awareness Day 2016

Datum: 27.04.2016

Am 27. April 2016 findet der 19. Tag gegen Lärm – International Noise Awareness Day statt. Die Schwerpunkte des diesjährigen Tag gegen Lärm – unter dem Motto "So geht leise" – sind:

  1. Einflussnahme von BürgerInnen im Lärmschutzbereich
    Die Umgebungslärmrichtlinie ermöglicht BürgerInnen sich mit Lärmproblemen, aber auch Ideen und Lösungsmöglichkeiten in aktuell laufende Aktionspläne einzubringen und Einfluss zu nehmen. BürgerInnen können so als "lokale ExpertInnen" (z.B. AnwohnerInnen) in aktuell laufende Umsetzungsprozesse aktiv eingreifen.
  2. Lärmbewusstes Handeln
    Je nach Situation im Alltag kann jeder sowohl Lärmbetroffener, als auch Lärmverursacher sein. Informationen über Ursachen und Wirkungen des Lärms, Rechtsansprüche und Handlungsmöglichkeiten sollen das lärmbewusste Verhalten steuern und Beiträge zur Lärmminderung leisten.

In Deutschland ist der Tag gegen Lärm eine Aktion der Deutschen Gesellschaft für Akustik (DEGA). Machen Sie mit am Tag gegen Lärm – International Noise Awareness Day 2016 und tragen Sie durch Ihre Aktion zu einer kontinuierlichen Aufklärung über Schall und seine Wirkungen bei, damit "So geht leise." nicht nur ein Motto bleibt.

*Aufruf * *zur Fahrrad-Demo*

Datum: 18.08.2014

 für Tempo 30 und Reduzierung des LKW-Verkehrs auf dem Malchower Weg in Hohenschönhausen.

Die Anwohner wehren sich gegen den Verkehrslärm! Treffpunkt: 18.8.2014 um 18.00 Uhr Malchower Weg/Ecke Rhinstraße neben der Wendeschleife der Straßenbahn.

Umgebungslärmrichtlinie: Rechtliche Aspekte zur Umsetzung von Maßnahmen

Datum: 13.05.2014

Die GRÜNE LIGA lädt zum Seminar über die "Rechtlichen Aspekte zur Umsetzung von Maßnahmen bei der Umgebungslärmrichtlinie" ein. Das Seminar wird am 13.05.2014 in Berlin, Greifswalder Straße 4 stattfinden. Das Programm und weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Einladung.

Wir freuen uns, Sie auf dem Seminar begrüßen zu können.

Einladung

Veranstaltung: Umgebungslärmrichtlinie und Aktionsplanung konkret - Chancen und Fallstricke

Datum: 25.04.2012

In den letzten Jahrzehnten hat die Belastung der Bevölkerung durch Lärm erheblich zugenommen. 13 Millionen Einwohnerinnen und Einwohner in Deutschland sind allein durch Straßenverkehr mit Geräuschpegeln belastet, die deutliche lärmbedingte Gesundheitsrisiken und zunehmende Schlafstörungen verursachen. Bei jahrelanger Einwirkung von einem Pegel über LDEN 65 dB (A) tagsüber steigt bei Männern das Herzinfarktrisiko um 30 %, belegt die NaRoMi-Studie des Umweltbundesamtes.

Jahrelang wurde versucht, besonders über die Senkung der Emissionsgrenzwerte der Fahrzeuge die Belastung durch Verkehrslärm zu senken. Die Emissionsminderung wurde jedoch durch die Steigerung der Anzahl der Fahrzeuge mehr als wett gemacht. Lärm ist mittlerweile ein gravierendes Umwelt- und Gesundheitsproblem. Nach neuesten Erkenntnissen kostet der Lärm in den Ländern Westeuropas die Bevölkerung 1 Million gesunde Lebensjahre.

Um das Problem in den Griff zu bekommen, hat die EU 2002 die „Richtlinie 2002/49/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 25. Juni 2002 über die Bewertung und Bekämpfung von Umgebungslärm“ - die sogenannte Umgebungslärmrichtlinie - beschlossen. Diese Richtlinie sieht vor, mittels Lärmkartierung, Aktionsplanung und anschließender Maßnahmenrealisierung die Lärmbelastung zu mindern. Verantwortlich hierfür sind in erster Linie die Städte und Gemeinden. Das Verfahren muss laut Richtlinie alle 5 Jahre wiederholt werden. Zur Zeit befindet sich die Umgebungslärmrichtlinie in der 2. Phase. Die 2. Phase schließt auch kleinere Gemeinden mit ein.

Dieses Seminar wendet sich speziell an MitarbeiterInnen kleinerer Gemeinden, die für die Umsetzung der Umgebungslärmrichtlinie in der 2. Phase verantwortlich sind. Darüber hinaus sind selbstverständlich auch richtlinienerfahrene VerwaltungsmitarbeiterInnen, PlanerInnen und Aktive im Bereich der Lärmminderung herzlich eingeladen.

Hiermit laden wir Sie zur Veranstaltung „Umgebungslärmrichtlinie und Aktionsplanung konkret - Chancen und Fallstricke“, am 25. April 2012 nach Magdeburg ein.

Ganz bewußt veranstalten wir das Seminar am 15. Tag gegen Lärm. Der Tag steht dieses Jahr unter dem Motto „Emission: Impossible!“. Der Tag gegen den Lärm findet seit 1998 jährlich im April statt. Der in den USA 1995 ins Leben gerufene „International Noise Awareness Day“ will weltweit mit Aktionen auf Lärm als Umwelt- und Gesundheitsproblem aufmerksam machen. Mittlerweile sind in Europa u.a. Österreich, Schweiz und Spanien beteiligt. In zahlreichen Städten Deutschlands finden am 25. April 2012 Veranstaltungen rund um Lärm, Lärmbelästigung, Lärmvermeidung statt.

Die Umgebungslärmrichtlinie gibt vor, dass in der 2. Phase die betroffenen Gemeinden bis zum 30.06.2012 die strategischer Lärmkarten erarbeiten. Bis zum 18.07.2013 sollen die Aktionspläne ausgearbeitet sein. Daran schließt sich die fortlaufende Umsetzung der geplanten Maßnahmen an. Alle 5 Jahre wiederholt sich dieser Arbeitsprozeß. Betroffene Gemeinden in der zweiten Phase sind: Ballungsräume mit mehr als 100.000 Einwohnern, sämtliche Hauptverkehrsstraßen (3 Millionen Kfz im Jahr), Flughäfen mit mehr als 50.000 Flugbewegungen sowie alle Haupteisenbahnstrecken.

Die Veranstaltung findet im Landesbetrieb für Hochwasserschutz und Wasserwirtschaft (LHW), Otto-von-Guericke-Straße 5, 039104 Magdeburg statt.

Wir freuen uns auf Ihrer Anmeldung.



Einladung

Workshop "Leuchttürme der Umgebungslärmrichtlinie“

Datum: 21.02.2012

hiermit laden wir Sie herzlich zum Workshop „Leuchttürme der Umgebungslärmrichtlinie“ ein. Er findet am 21.02.2012 in Berlin statt. Beginn ist um 10:00 Uhr im Robert-Havemann-Saal im Haus der Demokratie und Menschenrechte. Die Einladung mit dem ausführlichen Programm ist der Mail beigefügt. Sie enthält auch Informationen zur Anmeldung. Der Workshop wendet sich an alle Aktiven bei der Umsetzung der Umgebungslärmrichtlinie: VerbandsvertreterInnen, MitarbeiterInnen der Verwaltung und Behörden, VertreterInnen von Umweltinitiativen, PlanerInnen …

Auf dem Workshop stellen Fachleute ausgesuchte Praxisbeispiele vor, und es besteht die Möglichkeit zur Diskussion.



Programm Workshop

Lärmspaziergang in Erfurt

Datum: 18.09.2011

Am 18.9.2011 führt die GRÜNE LIGA einen Lärmspaziergang in Erfurt durch. Auch wird die Ausstellung der GRÜNEN LIGA zum Thema Umgebungslärmrichtline zu sehen sein. Ort und genaue Uhrzeit folgen.  

Lärmspaziergang durch Chemnitz

Datum: 20.05.2011

Zeit: Freitag, 20. Mai 2011 13:00 - 14:30 Uhr
Ort: Chemnitz, Bioladen van de bio, Leipziger Straße 62

Näheres unter: http://www.mobiles-sachsen.de .


Lärmspaziergang durch Dresden

Datum: 02.05.2011

Treffpunkt: 09.30 Uhr: Bautzner Str./Prießnitzstr.

Lärmspaziergang durch Plauen

Datum: 27.04.2011

Beginn 15. 30 Uhr

Treffpunkt: Plauen-Reusa, Weißdornweg 21, Am Vereinsheim „Bud“

 

Lärmspaziergang Erfurt

Datum: 25.01.2011

Treffpunkt: 13 Uhr an der Standuhr auf dem Bahnhofsvorplatz in Erfurt.

Die Veranstaltung wird von der GRÜNEN LIGA e.V. in Zusammenarbeit mit der GRÜNEN LIGA Thüringen e.V. organisiert

Lärmspaziergang in Tharandt

Datum: 30.11.2010

Ruuuuuuuuuheeeeeee ... Wo gibt es die schon?

Können alle BewohnerInnen Tharandts gut schlafen? Hat der eine oder andere in unserer Stadt Herz-Kreislauf-Erkrankungen, weil der Lärm kein Ende findet?

Denn bei Schalldruckpegeln über 65 dB am Tag besteht bei Männern ein 30 Prozent höheres Herzinfarktrisiko, wenn sie diesen über Jahre ausgesetzt sind. 65 dB werden in 25 Metern Abstand an einer Straße mit 2000 Autos pro Stunde, die 50 km/h schnell fahren, erreicht.

Wie sieht es bei uns in Tharandt aus?

Tharandt, wie auch alle anderen kleineren Städte mit einer Bundesstraße/Hauptverkehrsstraße mit mehr als 3 Millionen Kfz pro Jahr oder einer Eisenbahnstrecke mit mehr als 30.000 Zügen pro Jahr, ist nach der Umgebungslärmrichtlinie der EU aufgefordert, bis Juni 2012 eine Lärmkarte für das Stadtgebiet zu erstellen. Diese ist die Grundlage für einen Aktionsplan zur Lärmminderung, der bis Mitte 2013 aufgestellt sein soll. Dazu sind alle – sowohl die Verwaltungen als auch die Bürgerinnen und Bürger – aufgefordert, Vorschläge zu machen.

Am 30.11.2010 um 13.30 Uhr am Tharandter Bahnhof laden wir zu einer Exkursion nach Tharandt ein, um das Thema Umgebungslärmrichtlinie in unserer Stadt aufzugreifen. Zu Beginn werden einige physikalische Grundlagen erklärt. Mit einem Schallpegelmesser werden wir sowohl an lauten Orten halten, aber auch den ruhigen Gebieten in Tharandt einen Besuch abstatten.

Bürgerinnen und Bürger sind genauso eingeladen wie die Mitarbeiter aus der Stadtverwaltung.

Anmeldungen bitte bis zum 23.11. unter info@johannishoehe.de oder Fax 035203/37936. Informationen gibt es im Umweltbildungshaus Johannishöhe unter Telefon 035203/37181.

Die Veranstaltung wird vom Umweltbildungshaus Johannishöhe und dem Bundesverband der GRÜNEN LIGA organisiert.

Fotowettbewerb der GRÜNEN LIGA e.V.

Datum: 15.09.2010

Ein Fotowettbewerb zum Thema Schall oder Lärm scheint sich zu widersprechen. Ist es möglich, Lärm oder Ruhe zu fotografieren? Ist es möglich, die Auswirkungen von Lärm beziehungsweise Ruhe im Foto zu erfassen? Gehen Sie auf die Wettbewerbsseite.

Bonn: Der Entwurf des Lärmaktionsplans wird öffentlich ausgelegt.

Datum: 09.06.2010

Der Rat der Bundesstadt Bonn hat in seiner Sitzung am 29.4.2010 auf Empfehlung des Ausschusses für Umwelt und Verbraucherschutz beschlossen, im Rahmen der Aufstellung des Lärmaktionsplans Bonn die Öffentlichkeit gemäß § 47d (3) Bundes-Immissions-Schutz-Gesetz in der Zeit von

Montag, 10. Mai 2010 bis Mittwoch, 09. Juni 2010 zu beteiligen.

Der Entwurf des Lärmaktionsplans wird während dieses Zeitraums bei der

Stadtverwaltung Bonn,
Amt für Umwelt, Verbraucherschutz und Lokale Agenda, Stadthaus, Berliner Platz 2,
53111 Bonn, Etage 9 B
Zeiten: Montag und Donnerstag von 08.00 Uhr bis 18:00 Uhr,
Dienstag, Mittwoch und Freitag von 08.00 Uhr bis 13.00 Uhr

öffentlich ausgelegt.

Der Entwurf des Lärmaktionsplans Bonn kann während der Offenlagefrist auch in den Bezirksverwaltungsstellen in Bad Godesberg, Beuel und Hardtberg während der genannten Öffnungszeiten eingesehen werden. Zusätzlich stehen in den Bezirksverwaltungsstellen Mitarbeiter des Amtes für Umwelt, Verbraucherschutz und Lokale Agenda an folgenden Terminen für Fragen und Anregungen zur Verfügung:

Bad Godesberg: 26.05. und 07.06.2010, 17:00 bis 20:00 Uhr
Beuel: 20.05. und 02.06.2010, 17:00 bis 20:00 Uhr
Hardtberg: 18.05. und 27.05.2010, 17:00 bis 20:00 Uhr

Stellungnahmen zum Entwurf des Lärmaktionsplans können bis zum 23.06.2010 schriftlich an die Stadt Bonn, Amt für Umwelt, Verbraucherschutz und Lokale Agenda, Berliner Platz 2, 53111 Bonn oder unter der E-Mail- Adresse laermaktionsplanung@bonn.de abgegeben werden.

Zusätzlich kann der Planentwurf über das Internet-Angebot der Stadt Bonn unter www.bonn.de während der Auslegungszeit eingesehen und heruntergeladen werden. Unter www.bonn.de besteht während des Offenlagezeitraums auch die Möglichkeit zur Online- Bürgerbeteiligung.

Im weiteren Verfahren wird der Lärmaktionsplan Bonn dem Rat der Stadt Bonn zur Beschlussfassung vorgelegt.

Bonn, den 03.05.2010

Der Oberbürgermeister
In Vertretung

gez. R. Wagner
Dezernent für Umwelt und Gesundheit

Lärmspaziergang in Leipzig

Datum: 28.04.2010

Die GRÜNE LIGA e.V. lädt zu einem Lärmspaziergang in Leipzig ein. Treffpunkt: 28. April 2010 um 9.00 Uhr am Hauptportal der Thomaskirche Dittrichring. Wozu das Ganze? In Deutschland sind nach Berechnungen des Umweltbundesamtes rund 13 Millionen Menschen allein schon durch Straßenverkehr mit Geräuschpegeln belastet, die lärmbedingte Gesundheitsrisiken und zunehmende Schlafstörungen verursachen. Seit 2002 gibt es die Umgebungslärmrichtlinie die eine Mitwirkung der Bevölkerung vorsieht. Diese Mitwirkung ist nur möglich, wenn die Bevölkerung versteht, was es mit der Umgebungslärmrichtlinie auf sich hat. Dazu müssen Grundkenntnisse zur Lärmkartierung und Aktionsplanung vorhanden sein. Die GRÜNE LIGA lädt Personen ein, die das Thema Lärmminderung interessiert und die als künftige Multiplikatoren Kenntnisse weitergeben wollen sowie Personen, die sich in die Thematik einarbeiten wollen. Wir freuen uns auf Ihr Kommen.
Die Zahl der Teilnehmer ist begrenzt. Wir bitten um Anmeldung bis zum 23. April 2010 unter Telefon: 030.204 47 45 (GRÜNE LIGA Bundesgeschäftsstelle) oder unter marc.wiemers@grueneliga.de.

Krank durch Nachtfluglärm?

Datum: 20.04.2010

Das Umweltbundesamt veranstaltet am 20. April 2010 in Berlin eine Fachtagung zum "Nachtfluglärm". Details, Tagungsprogramm und Anmeldung entnehmen Sie bitte http://www.umweltbundesamt.de/nachtflugtagung-2010/ verfügbar. Das Programm finden Sie hier Flyer.